Erdbeeren

Erdbeeren

Unser Erntejahr beginnt mit Erdbeeren. Auf dem Obsthof Mertens gibt es sie von ca. Ende April bis Ende Oktober. Jährlich bauen wir auf 25 bis 30 Hektar die Sorten Clery, Sonata, Eliyanni, Florence und Malwina an. Damit wir unseren Kunden über einen möglichst langen Zeitraum die leckeren Früchtchen anbieten können, pflanzen wir sie im Tunnel mit natürlicher Bestäubung durch Hummeln, unter Folie, im Freiland und mit verzögertem Wachstum. Insgesamt wachsen auf den Feldern rund eine Million Pflanzen,je zur Hälfte ein- und zweijährig. 

Weiterlesen ...

Sorten

  • Clery: Die Sorte stammt aus Italien. Sie zeichnet sich durch süßen, aromatischen Geschmack und wenig Säure aus. Die Früchte sind groß, gleichmäßig, kegelförmig leuchtend mittelrot und sehr fest. Die Clery eignet sich gut für die frühe Erntezeit
  • Sonata: Die niederländische Sonata ist eine Kreuzung aus Elsanta und Parker. Sie hat einen sehr guten, süßlichen Geschmack, mittelgroße, feste und robuste Früchte, ist außen leuchtend rot ohne grüne Spitze und mit hellem Fruchtfleisch. Ein Vorteil:Sie behält auch beim Einfrieren ihre Form. Mit ihrem mittelfrühen bis mittelspätem Reifezeitpunkt startet die Ernte meist um Ende Mai.
  • Eliyanni: Auch diese Sorte kommt aus den Niederlanden. Sie hat süßes, kräftiges Fruchtfleisch und die hellroten, festen, glänzenden Früchte haben einen aromatischen Geschmack. Dank ihrer Festigkeit sind die Früchte über mehrere Tage haltbar.
  • Florence: Die Florence kommt aus Großbritannien (East Malling). Sie ist eine Kreuzung aus mehreren Früchten und zeichnet sich durch einen intensiven bis leicht herben Geschmack aus. Die Früchte sind groß, dunkelrot und fest. Sie reift spät im Jahr, daher können wir sie auch noch in den Sommermonaten anbieten.
  • Malwina: Spät, aber lecker: Die Malwina ist die zurzeit späteste Erdbeersorte in Europa, geerntet wird sie von Ende Juni bis Mitte Juli. Auch diese Sorte ist eine Kreuzung. Die Früchte sind groß, fest, mittelrot glänzend mit rotem Fruchtfleisch und gutem Geschmack.